Unterspannungsabsschaltung ohne Relais return
Unterspannungsabsschaltung ohne Relais
Projekt: Unterspannungsabsschaltung ohne Relais
Kontakt: DL2LTO
 
Einleitende Worte:
Mich ärgerte immer, wenn der Akku entladen war und ich es zu spät registrierte. Eine Lösung musste geschaffen werden. Oft hat man vergessen den Akku vom Gerät zu trennen, eine Selbstentladung über meherer Tage war das Ergebnis. Da kam mirdiese Schaltung gelegen und das geschilderte Problem war gelöst.
Herzstück ist er Power MOSFET IRL3803.
Hier ein paar Eckdaten:
V
DSS mit 30V, RDS von 0,007 Ω und ID liegt ohne Kühlung bei ca. 5A/mit Kühlung bei über 80A.

Nach Einschalten der Versorgungsspannung, Input, muss mit dem Start-Taster [schwarz] die Schaltung aktiviert werden. Der Power MOSFET schaltet durch und die LED leuchtet. Wenn die Versorgungsspannung unter der mit dem Einstellregler fixierten Referenzspannung absinkt wird sofort abgeschaltet. Es erfolgt eine Trennung von Minus-Out. Durch erneute Erhöhung der Eingangsspannung wird aber nicht automatisch wieder auf Durchgang geschaltet! Die Start-Taste muss kurz gedrückt werden. Mit der Stop-Taste [rot] ist es jederzeit möglich eine sofortige Unterbrechnung auszulösen.
Im aktivierten Zustand fließen ca. 1,8 mA, ohne angeschlossener LED. Im deaktivierten Zustand fließt kein Ruhestrom.
Der Power MOSFET zum Schalten verkraftet ohne Kühlkörper ca. 5A. Mit Kühlkörper sind bis zu 50 A Schaltstrom ohne Problem möglich.
Schaltung und Details:
Skizze der Schaltung
Die Schaltung wurde in einem Gehäuse 80 x 50 x 20 realisiert. Die Betaversion wurde noch mit Bananenbuchsen realisiert. ACHTUNG Verpolungsgefahr. Eine LED zeigt an, daß der Power MOSFET duchschaltet. Ein zusätzlicher Schalter unterbricht die Inputversorgung.
Fertige Schaltung
Fertig aufgebaute Schaltung aus einer anderen Perspektive.
Fertige Schaltung
Innenleben des Projektes. Der Aufbau auf einer Lochrasterplatine bietet sich an. Alles weitere wurde frei verdrahtet.
Innenaufbau der Schaltung
TOP