T1 Automatik Tuner von Elecraft return
T1 Tuner von Elecraft ...
Projekt: QRP Automatik Tuner T1 von Elecraft
Kontakt: DL2LTO
 
Einleitende Worte:
Der T1 ist ein Miniatur, Stand-alone, automatischer QRP Antennentuner [ATU] vonElecraft, der mit geringer Ansteuerleistung von 160m bis 6m verwendet werden kann. Er ist mit jedem Low Power Transceiver benutzbar. Trotz seiner geringen Größe meistert der T1 viele Anpass-Situationen und kann bis zu 20 Watt SSB / CW und 10 Watt FM / AM / digital eingesetzt werden. Er ist ein idealer Allzweck ATU für zu Hause, mobil, Camping und Outdoor.
Das aus 7 Spulen und 7 Kondensatoren bestehende L-Netzwerk des T1 ermöglicht einen weiten Abstimmbereich und die Abstimmzeiten betragen auf Grund der Speicherfähigkeit beim 'Re-Tunig' nur 1 bis 2 Sekunden. Genauso wichtig ist die Tatsache, dass der T1 immer versucht ein SWR von 1 zu erreichen und nicht bei 1.5 oder 2 stoppt, wie manch anderer Tuner. Der T1 benötigt keinen Betriebsartenwechsel um zu tunen. Man kann die Stimme in SSB oder einen Keyer genau so benutzen wie eine konstante Träger in AM, FM, CW usw. setzen.
Spezifikationen:
Frequenzbereich: 1,8 bis 54 MHz
Netzwerk: L, C gegen Masse, umschaltbar
Induktivitätsbereich: 0-7,5 µH in 128 Stufen
Kapazitätsbereich: 0-1300 pF in 128 Stufen
SWR Bereich: 10:1 oder besser
Minimale Leistung: 0,5 Watt Minimum für automatische Abstimmung
Maximale Power: 20 Watt SSB / CW, 10 Watt Dauerstrich bei FM / Digi-Mode
Abstimmzeiten: Typisch 2-8s für die erste Abstimmung 1-2s für Re-Tuning aus dem Speicher
SWR/ Leistungsanzeige: 1:1 bis 3:1 und 0,5 bis 10 Watt mit 3 LEDs bei 5 Abstufungen
Versorgungsspannung: 8 bis 10 Volt DC; 9-Volt Lithium oder Alkaline Batterieblock erforderlich
Stromaufnahme: durchschnittlich ca. 20 mA während des Abstimmvorgangs; 0 mA wenn nicht aktiv, automatische Abschaltung
Größe: 11,2 x 6,3 x2,3 cm
Gewicht: 140g mit Batterie
QRP Tuner T1:
Elecraft T1 Tuner ...
WICHTIG Bitte lies das, bevor du den T1 benutzt:
Beachte!
Wenn dein Transceiver nicht gegen ein hohes SWR geschützt ist, oder wenn du dir darüber nicht sicher bist, sende niemals mit mehr als die Hälfte der spezifizierten Nennleistung.
Nutze den T1 nicht zum Abstimmen über 54 MHz. Auch wenn der T1 versucht ein niedriges SWR auf diesen Bändern zu erreichen, wird die meiste Energie in dem Tuner selbst verbraten.
Wenn der T1 im Abstimmvorgang ist, kann er Störungen verursachen, die in deinem Empfänger zu hören sind. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist und der T1 sich selbstständig ausschaltet, sind diese Störsignale verschwunden.
Normaler Betrieb
Der linke Taster [S1] schaltet den T1 ein und aktiviert die PWR und TUNE Funktionen, wie im folgendem beschrieben. Die Batterie wird bei jedem Einschalten geprüft. Wenn sie zur Neige geht, blinkt die rote LED zweimal, und die Batterie sollte ersetzt werden. Die tatsächliche Batteriespannung kann als Teil der INFO-Funktion überprüft werden.
Auto-Tuning und SWR Anzeige
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Halte PWR / TUNE solange, bis die grüne LED aufleuchtet, und lass dann los. Die LED blinkt.
Um die Abstimmung zu starten, sende einen Träger, während die grüne LED für ca. 3 Sekunden blinkt. Wenn du in SSB abstimmst oder einen CW-Keyer benutzt, werden die Relais starten und stoppen. Halte deshalb die Sendetaste solange gedrückt, bis alle LEDs erloschen sind.
Die drei LEDs zeigen das ungefähre SWR, das einem SWR-Balkendiagramm nahekommt an. Die Mittelwerte werden durch Kombinationen [Grün + Gelb, etwa 1.5:1; Gelb + Rot, etwa 2.5:1] angezeigt. Falls ein genaueres SWR gewünscht wird, kann das mit der INFO-Funktion angezeigt werden.
Der erste Abstimmvorgang dauert durchschnittlich ca. 5 Sekunden. Die Einstellungen werden in den Speicher übernommen, womit eine Neuabstimmung viel schneller erfolgt.
Der T1 schaltet sich ach dem Abstimmvorgang selbst ab, merkt sich aber aufgrund seiner Latch-Relais die aktuellen Einstellungen.
Schnellere Neueinstellung bei schwierigen Abschlusswiderständen
Normalerweise stimmt der T1 erneut mit den Werten aus dem Speicher ab, wenn er ein SWR besser 1.5:1 findet. Du kannst die Schwelle des SWR beim Abstimmen/Wiederabstimmen bei 2:1 belassen, um die Abstimmgeschwindigkeit bei schwierig abzustimmenden Antennen zu erhöhen.
Um ein anfängliches SWR von 2:1 bei der Abstimming oder Neuabstimmung auszuwählen, halte PWR / TUNE so lange, bis die grüne LED an und wieder aus geht, dann lass los. Beginne zu senden, während die LED blinkt, wie oben.
Auto-Tuning mit Fernbedienung (optionaler Adapter erforderlich)
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Wird das Band am Transceiver gewechselt; verwendet der T1 die letzten gespeicherten Einstellungen des neuen Bands.
Um erneut abzustimmen, sende während die grüne LED für ca. 3 Sekunden blinkt. Die LEDs zeigen das SWR an.
Leistungsanzeige
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Tippe auf PWR / TUNE. Tippen bedeutet ein kurzes Drücken, weniger als 1/2 Sekunde. Die gelbe LED blinkt dann.
Beginne innerhalb von 3 Sekunden zu senden. Die ungefähre Leistung wird durch die LEDs angezeigt:
rün 0,5-1,5 W, Grün + Gelb 1,5-3 W, Gelb 3-5 W, Gelb + Rot 5-8 W, Rot über 8 W.
Wenn die Leistung für 3 Sekunden unter 0,5 W abfällt, schaltet sich der T1 selbst aus.
INFO Berichtsazeige
Das letzte ausgelesene SWR, die Batteriespannung und andere Informationen kannst du mit der INFO-Funktion erhalten.
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Tippe PWR / TUNE; die gelbe LED blinkt. Halte BYP / INFO für ca. 1 Sekunde, los dann los.
Der T1 gibt mehrere Parameter in langsamem Morse-Code auf der gelben LED aus und macht sich mit einem schwaches NF-Signal bemerkbar. "R" [radix] wird für eine Dezimalstelle verwendet. Gesendete Parameter sind:
  Sx  SWR [z.B. S1R0 = 1.0:1]
  Vx  Batteriespannung [z.B. V9R0 = 9 Volt]
  Lx  Induktivität in µH [z.B. L1R45 = 1.45 µH]
  Cx  Kapazität in pF [z.B. C330 = 330 pF]
  Nx  Netzwerk Konfiguration [NT = K8 auf "TX", NA = K8 auf "ANT"]
  Bx  Band ID: B0, keine Banddaten; B1-B11, 160-6 m; B12, über 6 m [L & C auf 0]
  Fx  Firmware-Version [z.B. F1R06 = Version 1.06]
Der Bericht kann abgebrochen werden, wenn du für ca. 1 Sekunde die Taste PWR / TUNE drückst.
L-Netzwerk testen
Der T1 verfügt über einen Testmodus, der für die Fehlersuche der Relais und L-Netzwerkkomponenten nützlich ist. So verwendest du diesen Testmodus.
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Tippe oder halte PWR / TUNE. Die gelbe oder grüne LED blinkt.
Halte BYP / INFO für mehr als 4 Sekunden, dann lasse los. "L0" wird in langsamen CW auf der gelben LED gesendet und zeigt dir, dass L = 0 ist. C ist auch auf 0 gesetzt. Die rote LED blitzt im Test-Modus wie ein "Herzschlag" auf.
Tippe BYP / INFO an, um L1 auszuwählen; "1" wird auf die gelbe LED ausgegeben. Weiteres Tippen wählt L2, L3 ... L7 aus.
Halte BYP / INFO, um C auszuwählen; "C0" wird ausgegeben. Tippe BYP / INFO an, um C1, C2 ... C7 auszuwählen.
Halte BYP / INFO, um N [net-relay] zu wählen; "NT" wird ausgegeben [C TX]. Tippe weiter und wähle "NA" [C ANT] aus. K8 schaltet C an den Antennenausgang oder den TX Eingang.
Die Relais können auch durch Senden von Binärdaten über J3 kontrolliert werden. Verwende dazu das TUNE- und DATA Timing, was in dem Manual zum T1 dargestellt ist. Sende 0000, um alle Relais zurückzusetzen, und 0001-1111 um jeweils K1-K15 zu setzen. Sobald ein Relais Daten über J3 sendet, nutzt du nur moch diese Methode und keine manuellen Einstellung sind mehr notwendig.
Schließe eine empfindliche SWR Brücke zwischen T1 und Sender, um weitere Komponenten zu testen. Tippe PWR / TUNE an und verlasse den Test Modus. [Hinweis: Im Testmodus schaltet sich der T1 aus, wenn er 60 Sekunden inaktiv war.]
Bypassfunktion, L und C werden auf 0 gesetzt
Der Schalter auf der rechten Seite [S2] ermöglicht den Zugriff auf drei weitere Funktionen. Diese werden im Folgenden beschrieben.
LED-Anzeige und Eingabetaster ...
Tippe PWR / TUNE an; die gelbe LED blinkt.
Tippe BYP / INFO an, um zwischen ATU eingeschleift [grüne LED an] und Bypass [gelbe LED an] zu wechseln.
Wenn der Bypass Mode gewählt wurde, kann der T1 noch das SWR anzeigen. Aktiviere TUNE Modus, dann taste den Sender. Dies ist besonders nützlich, wenn bei einer Wanderung abgestimmt werden soll oder portable Antennen auf Resonanz zu bringen sind.
Innenleben des T1:
Bestückte Platine des T1 Tuners ...
Bestückte Platine des T1 Tuners. Links die aufgesteckte Subplatine mit den Tastern und LEDs. Rechts die beiden BNC Buchsen für die Antenne und den Transceiver. Das kurze schwarze Drahtende ist die Masseverbindung.
Bestückte Platine des T1 Tuners ...
Rechts unten ist die 3.5 mm Buchse für den Anschluß des 'remote control Adapters' gut zu erkennen.
Quick Reference ...
Auf YouTube kann man sich einige Sequenzen zumAufbau und zumpraktischen Einsatz des Elecraft T1 Tuners anschauen.
TOP